Episode 001: Liverollenspiel – was passiert da eigentlich?

avatar
Marina Weisband
avatar
Lena Falkenhagen

Episode 000: Warum reden wir über Larp?

avatar
Marina Weisband
avatar
Lena Falkenhagen

Wir machen einen Podcast!

Was ist eigentlich dieses Liverollenspiel – und warum reden wir darüber?

Liverollenspiel gibt es schon seit den frühen 90ern. Es ist ein Hobby, das fasziniert. Bei einem Stück Kuchen und Tee stellten Marina Weisband und Lena Falkenhagen fest, dass sie beide schon sehr lange „larpen“ – also Liverollenspiele spielen.

Während Marina eher in der klassischen deutschen Großkon- und Kleinkon-Szene unterwegs ist, spielt Lena inzwischen eher internationale Larps, von „Nordic Larps“ bis hin zu „Modern German Larps“.

Die Neugier wuchs, vor dem Mikrophon davon zu erzählen und die Unterschiede herauszuarbeiten. Besonders aber wuchs die Faszination, die psychologische Seite von Larps zu beleuchten und den Bildungsaspekt herauszuarbeiten – besonders der „Nutzen“ von Larps für politische Bildung.

Und damit sind wir schon mitten in der Debatte. Dürfen Spiele einen „Nutzen“ haben, oder verlieren sie dann ihr spielerisches Moment? Lernen wir, wenn wir fiktive Figuren spielen? Kann man sich mit Spiel und Spaß als Mensch weiterentwickeln? Solche und andere Fragen möchten wir mit diesem Podcast beleuchten.

Event: Something ends, something begins R1 Photographer: Lena Falkenhagen Organizers: Efimeral Events & Holocubierta Ediciones